Top Navigation

Wie man mit Fundamentalisten diskutiert, ohne den Verstand zu verlieren

Anleitung zum subversiven Denken

Beschreibung

Anhand zahlreicher Beispiele entlarvt der Philosoph Hubert Schleichert – wienerisch charmant, witzig und bissig – die rhetorischen und argumentativen Tricks von Politikern und Fundamentalisten jeder Couleur. Er zeigt, wie man die Schwachstellen ihrer Diskussionsweisen und Weltanschauungen nutzt und den Gegner aushebelt. Ein leicht verständlicher Grundkurs in Logik und Argumentation, ein wahres Lesevergnügen.

Lesen
WerkdatenInhaltBuchblogLinksOnline-Buch
Buchdetails
Verlag: C.H. Beck
Bereich: Sachbücher
Kategorie: Philosophie
Anzahl Seiten: 208
Erscheinungsjahr: 2016 (8. Auflage), 1997 (Erstauflage)
ISBN: 978 3 406 68627 6 (Print)
Beschreibung

Anhand zahlreicher Beispiele entlarvt der Philosoph Hubert Schleichert – wienerisch charmant, witzig und bissig – die rhetorischen und argumentativen Tricks von Politikern und Fundamentalisten jeder Couleur. Er zeigt, wie man die Schwachstellen ihrer Diskussionsweisen und Weltanschauungen nutzt und den Gegner aushebelt. Ein leicht verständlicher Grundkurs in Logik und Argumentation, ein wahres Lesevergnügen.

Vorwort

  1. Einleitung
  2. Elemente des Argumentierens
  3. Fallgruben
  4. Ideologie, Fanatismus und Argumentation
  5. Die Abwehr des Fanatismus
  6. Interne Kritik
  7. Subversives Argumentieren
  8. Den Gegner ernst nehmen
  9. Subversives Lachen
  10. Epilog

Anmerkungen
Literaturverzeichnis
Stichwortverzeichnis

Hier handelt es sich um ein wirklich brilliantes, äußerst geistreiches Buch, das es verdient, unbedingt gelesen zu werden.

Litteratur.ch, 26. Juli 2016
Zu diesem Titel ist kein Online-Buch verfügar. Wenn Sie Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an diesem Werk haben, kann buch & netz ein Online-Buch für sie publizieren.
No comments yet.

Schreibe einen Kommentar