Top Navigation

Widmung an das Schweizervolk

Schnüffelstaat Schweiz

Hundert Jahre sind genug

von

 

1891 – Grütliverein

Widmung an das Schweizervolk

Werthe Mitbürger!

Nachfolgendem Aufrufe betreffend Abschaffung der politischen Polizei haben zirka 200 Sektionen des schweizerischen Grütlivereins, nebst einer Anzahl anderer Arbeiterverbände und Vereine ihre Zustimmung ertheilt. Ermuthigt durch diese Unterstützung, treten wir daher mit unserm Anliegen vor das ganze Schweizervolk. (…)

Werthe Mitbürger!

Wir wollen keine politische Polizei in der Schweiz haben, auch keine gut dressirte und geschickte. Wir verlangen deren Abschaffung. Für Alle, welche unsere Gesetze übertreten, seien es Fremde oder Einheimische, haben wir die ordentliche Polizei und die ordentlichen Gerichte. Das genügt. Die politische Überzeugung aber und die Äusserung derselben müssen in der Schweiz frei sein. Keine Polizei hat sich hierum zu kümmern. Politische Ausweisungen sollen nur strikte nach den Bestimmungen des Art. 70 der Bundesverfassung stattfinden und nicht mit verbrechermässiger Behandlung der Auszuweisenden verknüpft sein.

Diese gewiss berechtigte Forderung wird jeder brave Schweizerbürger voll und ganz unterstützen!

Wir werden auch zu gelegener Zeit die nöthigen Schritte thun, dass unsere Stimme gehört werden muss von den eidgenössischen Behörden.

Mit patriotischem Gruss!

Bern, im August 1891

Der Grütliverein Bern

 

Dieses buch & netz Online-Buch basiert auf dem Werk «Schnüffelstaat Schweiz» welches im Jahre 1990 vom Komitee Schluss mit dem Schnüffelstaat im Limmat Verlag Zürich publiziert wurde und mittlerweile vergriffen ist. Die Inhalte des Buches werden mit freundlicher Genehmigung des Limmat Verlages und des Vereins grundrechte.ch, der Nachfolgeorganisation des Komitees Schluss mit dem Schnüffelstaat, online der Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt.

Alle Rechte vorbehalten – © 1990 Limmat Verlag Genossenschaft, Zürich

Dieses Buch kaufen
No comments yet.

Schreibe einen Kommentar