Top Navigation

Neues Buchkapitel online: 1.4. Heutiger Zweck des Urheberrechts

Im Kapitel «1.4 Heutiger Zweck des Urheberrechts» aus dem Werk «Das Creative-Commons-Lizenzsystem» legt die Autorin die verschiedenen übergeordneten Begründungen für die Urheberrechts-Gesetzgebung dar. Sie geht dabei insbesondere auf die Aspekte des Interessenausgleichs und der behaupteten Wirkung durch wirtschaftliche Anreize ein.

Auch wenn das heutige Konzept des Urheberrechts, auf dem Gedankengut der Aufklärung basierend, die Persönlichkeit des Schöpfers in den Mittelpunkt stellt, hat keinesfalls nur der Urheber schutzwürdige Interessen in Bezug auf das Werk[3]. So wurde bereits in der Botschaft vom Jahr 1881 zum ersten gesamtschweizerischen Urheberrechtsgesetz auf die Notwendig­keit hingewiesen, dem urheberrechtlichen Schutz zugunsten der Gesellschaft Grenzen zu setzten.

Lesen Sie das ganze Kapitel online.

Blogbeitrag zu
Das Creative-Commons-Lizenzsystem
Weiterlesen
Das Politico Magazin erzählt die aussergewöhnliche Geschichte von Victoria Woodhull zur Einstimmung in die Hillary Clinton Präsidentschaftskandidatur
«Das Thema dieses Buchs ist also das Urheberrecht und der Miss­brauch, der heute mit ihm getrieben wird.»
Neuerscheinung: Erster Entwurf eines Versuchs über den Zusammenstoss des Urheberrechts mit dem Internet
Das allmähliche Verschwinden der freien Kultur
Was sind gute Bücher?
Aus dem buch & netz Katalog
Ähnliche Beiträge

, , , , , ,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar