Top Navigation

«Das Thema dieses Buchs ist also das Urheberrecht und der Miss­brauch, der heute mit ihm getrieben wird.»

Einleitung.pngDas Urheberrecht schützt nicht nur Urheber vor unbefugter Nutzung ihrer Werke sondern auch „Goldgräber“ und „Fallensteller“ die sich ihre Pfründe sichern oder sich schamlos öffentliche Güter aneignen. So schreibt Hartwig Thomas in der Einleitung zu seinem neu erschienenen Buch „Erster Entwurf eines Versuchs über den Zusammenstoss des Urheberrechts mit dem Internet„:

«Ich will vielmehr aufzeigen, dass das Territorium des Immateriellen, der Immaterialgüter, des geistigen Eigentums, der menschlichen Kom­munikation und der kulturellen Entwicklung der Welt momentan von Goldgräbern und Fallenstellern überschwemmt wird. Diese sind alle bestrebt, ihre privaten Claims im bisher gemeinfreien Bereich abzuste­cken und träumen alle von der grossen Goldader.» (Hartwig Thomas, Sie können und müssen Urheberrecht JETZT verstehen!, 2014)

Das Buch ist eine Fundgrube an Beispielen, die zeigen, warum das Urheberrecht so, wie es heute ausgestaltet ist, die Ziele, die es erfüllen soll, nämlich die Produktion und Verbreitung von Kultur zu fördern, nicht erreicht.

Blogbeitrag zu
Erster Entwurf eines Versuchs über den Zusammenstoss des Urheberrechts mit dem Internet
Weiterlesen
Neuerscheinung: Erster Entwurf eines Versuchs über den Zusammenstoss des Urheberrechts mit dem Internet
Das allmähliche Verschwinden der freien Kultur
Neun Thesen zur Remix-Kultur
Das Urheberrecht als Ausdruck des industriellen Zeitalters
Die Verwandlung vom passiven Konsumenten zum aktiven Prozessteilnehmer
Aus dem buch & netz Katalog
Ähnliche Beiträge

, , , ,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar