Top Navigation

Neue Kapitel online

Mit Software liefern und installieren ist es nicht mehr getan

Prof. Dr. Jens Dibbern, Direktor Abteilung Information Engineering am Institut für Wirtschaftsinformatik an der Universität Bern erklärt im Kapitel "Zur Zukunft der Softwarebranche" aus dem Buch «Die Organisation des E-Business XIV» warum es in Zukunft nicht mehr reichen wird, dem Kunden einfach eine Software zu liefern. Software wird erst durch die intelligente Nutzung zum Wertvollen Produkt, darum muss der Software-Lieferant sich auch um den erfolgreichen Einsatz seiner Lösung kümmern.weiterlesen



Neun Thesen zur Remix-Kultur

Der Remix ist die kulturelle Form der Netzwerkgesellschaft. In neun Thesen werden medienhistorische, technologische, politische, rechtliche, kulturtheoretische, soziale und ökonomische Dynamiken beleuchtet, die den Aufstieg und die aktuelle Entwicklung des Remix prägen. In den Konflikten, die damit verbunden sind, spiegelt sich die Tiefe des aktuellen gesellschaftlichen Wandels. Einführung Remixing ist nicht nur ein modischer Stil der elektro­ni­schen Musik oder von nutzergenerierten Inhalten auf populären Plattformen wie YouTube. Vielmehr ist es eine Meta-Methode, ein viele Genres…weiterlesen



Electronic tags for social reintegration

The European penal systems are being transformed: electronic monitoring instead of prison sentences is the watchword. Geosatis wants to gain a share in this growing market. In Switzerland, every prisoner costs 300 Francs per day. Dozens of million Euros are spent in Europe every year to keep people who have come into conflict with the law in prison. Is that really a sensible investment? José Demetrio, founder of Geosatis in Le Noiremont in the Swiss…weiterlesen



Soziale Reintegration dank Fussfessel

Der Strafvollzug in Europa ist im Umbruch: Electronic Monitoring statt Haftstrafe heisst die Devise. Vom wachsenden Markt will sich Geosatis ein Stück abschneiden. In der Schweiz kostet ein Strafgefangener 300 Franken pro Tag. Dutzenden von Milliarden Euro müssen in Europa jedes Jahr aufgewendet werden, um Menschen, die mit dem Gesetz in Konflikt geraten sind, in Haft zu halten. Ist dieses Geld wirklich sinnvoll investiert? Diese Frage stellte sich José Demetrio, Gründer von Geosatis im jurassischen…weiterlesen



Abgrenzung der kommerziellen von der nichtkommerziellen Nutzung

4.1. Problem Bei sämtlichen Lizenzen, die nur eine nichtkommerzielle Nutzung erlauben, stellt sich die Frage nach der Abgrenzung zwischen kommerziellen und nichtkommerziellen Nutzungshandlungen. Allgemein umstritten ist dies z.B. beim Upload eines Werks auf eine Filesharing-Plattform oder bei der Veröffentlichung eines Werks auf einem werbefinanzierten Blog. 4.2. Regelung in den Lizenztexten und Diskussion im Rahmen der Version 4.0 Die Creative-Commons-Lizenzen mit dem LizenzelementNicht kommerziell definieren die kommerzielle Nutzung als „vorrangig vorgesehen für oder gerichtet auf einen geschäftlichen Vorteil…weiterlesen



Neue Buchkapitel online – Woche 15

Die Frage des Gegenstand des Urheberrechts beleuchtet Melanie Bosshart im Kapitel "1.5 Gegenstand des Urheberrechts" in Ihrer Dissertation «Das Creative-Commons-Lizenzsystem». Das neu verfügbare Kapitel 3 aus dem Werk «Mobile Business» führt in die Theorie der Geschäftsprozesse ein und betrachtet  der Auswirkungen von Mobile IT auf Geschäftsprozesse in der Praxis. Die drei neuen Kapitel aus dem Werk «swiss made software - das Buch Vol.3» bzw. «swiss made software - the book» zeigen Fallbeispiele des Einsatzes von Schweizer Software in der…weiterlesen



Neue Buchkapitel online – Woche 14

«Autonomie und Kooperation» sind die zwei wesentlichen Konzepte, die dem Menschen gleichzeitig ein Leben als freies Individuum und als aktives Mitglied von Gemeinschaften ermöglicht. Im gleichnamigen Kapitel aus dem Werk “Der Autor am Ende der Gutenberg Galaxis” zeichnet Felix Stalder die Entwicklung dieses Traums des Internets nach. Aus der Abhandlung über die Frage, wie man durch Buchhandel zu Ansehen und Vermögen kommen kann von Johann Adam Bergk aus dem Jahre 1825 sind die ersten drei Kapitel…weiterlesen



Neue Buchkapitel online – Woche 13

Wer sich im Unternehmensumfeld mit dem Trend, dass immer mehr IKT-Anwendungen unterwegs genutzt werden, auseinander setzen will, kommt nicht darum herum, sich den Strategischen Fragen zum Thema Mobile Business zu widmen. Das Kapitel «Strategische Fragen» und seine Unterkapitel aus dem Buch «Mobile Business» widmet sich diesem Themenbereich. In der Schweiz wurden immer wieder gesetzwidrige Aktivitäten zur Überwachung unbescholtener Bürger aufgedeckt. Die unglaubliche Geschichte der selbsternannten Staatsschützer Otto Heusser und  Hans Witsch wurde von Flurin Condrau…weiterlesen